Unsere neue Lumosa LED-Flutlichtanlage

Unsere neue Lumosa LED-Flutlichtanlage 

Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert die Bundesregierung seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

SV Kürnach gewinnt Jugendförderpreis in Unterfranken

„Die Grüne Wand – SV Kürnach Spikes!“ (Bild: Wolfgang Frankenberger)

Der Bayerische Volleyballverband hat seinen Jugendförderpreis-Gewinner 2022 gekürt.

Die Auszeichnung erhielten die Volleyballer des SV Kürnach.

Beim SVK spielen aktuell 100 Jungen und Mädchen Volleyball.

Am Wettbewerb nehmen bei den Jungs zwei Teams teil, bei den Mädchen sind fünf Mannschaften gemeldet.

Die Jury würdigte den ganzheitlichen Ausbildungsansatz: Beginnend mit einer Ballschule ab der ersten Klasse, der Verleihung des Spielabzeichens, dem Beachvolleyballtraining im Sand, den Angeboten zum Athletiktraining und der taktischen Schulungsarbeit.

  Es besteht eine enge Kooperation mit der Gemeinde und der Grundschule Kürnach.

Gemeinsam mit Bürgermeister René Wohlfahrt, Vorstand Stefan Reichwein und dem Rektor Stefan Baumann sind zwei Sportarbeitsgemeinschaften entstanden.

Unter der Leitung von C-Trainer Christian Freiburg und seinem Trainerteam spielen ca. 40 Grundschülerinnen und Grundschüler jeden Dienstag Volleyball als Teil des schulischen Angebots.

„Die Kinder haben bei mir die Möglichkeit das Deutsche Volleyball Spielabzeichen in Bronze, Gold und Silber abzulegen.

 Sie nehmen bereits während der Grundschulzeit an den offiziellen unterfränkischen Kreis- und Bezirksmeisterschaften teil. Das stärkt die Motivation!“, sagte Freiburg.

Auch im Bezirk engagieren sich die Mitglieder des SV Kürnach als Staffelleiter.

Das ist umso beeindruckender, da Abteilungsleiter Wolfgang Frankenberger und Jugendleier Johannes Schraml erst vor drei Jahren begonnen haben eine Nachwuchsabteilung aufzubauen.

„Wir sind froh, dass mittlerweile viele Jugendtrainerinnern und Jugendtrainer mitmachen. Wir ermöglichen die Teilnahme an Fortbildungen und die Ausbildung zum C-Trainer“, sagte Frankenberger.

Den Preis gab es auch dafür, dass die Volleyballerinnen und Volleyballer Verrantwortung für die Gesellschaft und die Natur übernehmen. So ist es selbstverständlich, dass auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien in den Verein integriert werden. Die Teams nehmen bei Müllsammelaktionen der Gemeinde teil.

Auch mit dem dem Bezirksbeauftragten Edgar Schmitt besteht eine Zusammenarbeit. In Kürnach wurde ein Lehrgang und eine Prüfung zur Schiedsrichtertätigkeit durchgeführt.

Trotz der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen ist es den Kürnachern gelungen ihre Abteilung kontinuierlich wachsen zu lassen auf jetzt ca. 100 Jugendliche.

Darüber freut sich auch Eva Ullmann, die Beauftragte für Jugendsport des Bezirks Unterfranken. „Durch das enorme Engagement alle Beteiligten konnte der SV Kürnach auch während der Pandemie einen Mitgliederzuwachs verbuchen“, lobt Ullmann den Club.„Selbst ein Training mit Maske oder im Winter draußen, sofern es die Wetterbedingungen zugelassen haben, machte den Beteiligten nichts aus. Ich hoffe, dass die Abteilung aufgrund der hohen Meldezahlen im Kleinfeldbereich von unten etwas Langfristiges aufbaut und viele Kinder und Trainer weiterhin mit viel Spaß bei der Sache sind.“

Der Jugendförderpreis im Bezirk Unterfranken ist mit 300 Euro dotiert. Der Betrag wird von der Bayerischen Sparkassenstiftung zur Verfügung gestellt.

Text: Christian Freiburg

Volleyball-Kreismeisterschaft

Die Kürnach Höllberghalle war Schauplatz der entscheidenden dritten Runde der Kreismeisterschaft der U12 weiblich.
11 Teams aus dem östlichen Unterfranken spielten dabei um die Meisterschaft und die Qualifikationsplätze für die Unterfränkische Meisterschaft.

Mit dabei waren 4 Teams aus Kürnach von denen sich ein Team ein Platz auf dem Podest sichern konnte.
Ida Seiler, Carlotta Hauke, Lotte Schindelmann und Marie Gerber gewannen ihre drei Spiele jeweils deutlich mit 2:0 und wurden damit der erste Vizekreismeister U12 weiblich in der Vereinsgeschichte des SV Kürnach.
Vor heimischer Kulisse zeigten alle Kürnacher Teams ihre sportlichen Fähigkeiten und begeisterten damit die Zuschauer auf den Tribünen und in der Halle. Es kam zu spannenden und auch knappen Matches bei denen am Ende meistens auch die Kürnacher das bessere Ende für sich hatten.

Die genauen Spielergebnisse und Tabelle finden sich hier:
https://lmy.de/0X5vg

Insgesamt besuchten rund 120 Spielerinnen, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Angehörige, Fans und Zuschauer das Turnier. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, Helfer und Unterstützer.
Der Bayerische Volleyballverband zeichnete die Jugendarbeit des SV Kürnach mit dem Jugendförderpreis 2022 als Bezirkssieger aus und bescheinigte der Abteilung Volleyball eine „vorbildliche Jugendarbeit“.